Circum 10 oder Ich glaub, ich dreh am Rad đŸ˜‰

1510787_1498237360449169_3147365126668230938_n

Oktober, der Herbst hat nun sehr schnell Einzug gehalten, die Natur fÀrbt alles in ihren wunderschönsten Farben, um es dann loszulassen, in die Stille zu gehen, um neue KrÀfte zu sammeln.

So könnte man auch die Botschaft der 10 aufnehmen. Hier geht es um unser „Verstehen“ des  natĂŒrlichen Ablauf eines Zyklus. Der Wandel ist das einzige, das bleibt und somit wird zu gegebener Zeit alles Mögliche zur Wirklichkeit.

Das fĂ€llt mir das Wort Gnade ein. Gnade bestĂ€tigt in gewisser Weise, dass das Universum mit allem Drum und Dran immer in Ordnung ist. Selbst wenn wir Probleme haben, Schwierigkeiten, uns aus einer Sache ĂŒberhaupt nicht raussehen, so zeigt uns Gnade, dass wir von der Schöpfung nie vergessen werden. Jedoch der Grad, wie wir unterstĂŒtzt werden, zeigt uns an, wieweit wir uns von unserem Inneren entfernt haben, weil wir meinen, durch Kontrolle und Rollenspiele machen wir unseren Job immer besser als der Schöpfer, die Quelle selbst.

Überall, wo wir uns minderwertig, unfĂ€hig uns durchzusetzen usw. fĂŒhlen, drĂ€ngeln wir vorwĂ€rts, schieben etwas zur Seite, wollen Recht haben usw
 Doch so funktioniert das Leben nicht, wie die letzten Wochen vielen von uns wieder gezeigt haben. Da könnte man schon schier verzweifeln und wie der Volksmund gelinde sagt, am Rad drehen 😉 .

FĂŒhlt man dann in sich hinein, in sein Zentrum, verweilt dort ein wenig in der Stille, dann wird alles ruhig, dann wird erkennbar, dass es eigentlich nichts zu tun gibt (auch keine negativen Gedanken zu pflegen 😉 ) . Alles ist wie es ist und mehr nicht. Das Rad der Zeit dreht sich weiter, egal ob man sich krĂ€nkt, Ă€rgert, verzweifelt ist usw


Gnade kann durch uns nur wirken, indem wir die Kontrolle loslassen, die FĂ€den auslassen und damit auch die „Gedanken an die Vergangenheit“ auslassen. Guter Gedanke, doch wie macht man das, prĂ€gt sie uns doch in vielfĂ€ltigster Weise und triggert immer wieder durch irgendwelche Menschen oder UmstĂ€nde an.

Wenn wir lernen, still zu werden, in unserem Zentrum zu ruhen, welches immer in Ordnung ist und sein wird, lernen wir uns neu wahrzunehmen. Wir lernen, wie viel Raum wir fĂŒr uns brauchen und mit welchen Dingen, Menschen und LebensqualitĂ€ten wir diesen fĂŒllen „möchten“! Wir lernen dabei aber auch uns selbst und anderen genĂŒgend Raum zum Entwickeln zu geben
. Indem wir die Dinge einfach sein lassen bis sie sich „weiter entwickeln“. Wohl eine fĂŒr unseren Verstand sehr schwierige Lektion. Erst die innere VerĂ€nderung bewirkt die VerĂ€nderung im außen.

Welche Lebensabschnitte ziehen noch einen Rucksack an KrĂ€nkungen, Verzweiflungen und Altlasten mit sich? Manchmal fehlt auch einfach nur eine Erfahrung, die man gerne nachholen möchte, was könnte es sein? Die Gnade durch sich wirken zu lassen, damit alles fĂŒr uns „gerichtet“ werden kann. Das Leben machen lassen, so wie die Natur sich dem Leben einfach hingibt.

Gestern habe ich erst gehört, dass BĂ€ume sich unterhalten ĂŒber die Wurzeln und das Wasser, welches sie aufnehmen. Und wenn zwischen zwei BĂ€umen einer zu wenig Licht bekommt, biegen die beiden anderen ihre Äste ein wenig weiter auseinander, damit dieser kleine auch zu Licht kommt. Spannend, es geschieht automatisch durch Information.

Welche Information geben wir denn ins Universum hinaus? Was darf denn durch Gnade „gerichtet“, sprich in Ordnung gebracht werden?

Wenn wir das fĂŒr uns erkennen, haben wir die Botschaft der 10 verstanden, das Loslassen und fĂŒr das Neue bereit sein. So kann sich fĂŒr uns eine Zeit des Himmels auftun, voll Heilung, ZĂ€rtlichkeit, FĂŒlle und Frieden. In jeder Situation wartet Gnade darauf, uns zu „befreien“ und das GlĂŒck findet sich im Leben immer wieder neu!

in diesem Sinne einen goldenen Oktober

❀ lichst Barbara

 

(c) copyright, auch auszugsweise nur unter vollstÀndiger Quellenangabe: http://www.kabeah.npage.at

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufĂŒgen?)

  1. Marina Kaiser
    Okt 01, 2017 @ 12:14:36

    Ein freundliches herbstLichtes Hallo!
    Ist DAS ein wundervoller Beitrag , der mich tief atmen lĂ€sst beim Lesen und danach. ❀
    Vielen Dank und einen segensreichen 10.Monat wĂŒnscht dir mit lieben GrĂŒĂŸen
    Marina

    Antwort

  2. lebensinspirationen ..... Numerologie, altes Wissen, Impulse
    Okt 01, 2017 @ 14:57:30

    Liebe Marina, vielen Dank fĂŒr Dein liebes Feedback. Auch Dir einen entspannten und erfĂŒllten Oktober herzlichst Barbara

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: