Was würde die Liebe tun….

 Numerologischer Tagesimpuls 30.6.2014
 
Die Kraft liegt hier im Loslassen. Unser Gegenüber ergänzt uns immer und sei es dadurch, dass es uns zeigt was wir nicht wollen. Denn dieses Nichtwollen birgt schon ein Ausschlussverfahren, wodurch wir dorthin gelangen, was wir wollen, was wir uns vom Leben wünschen. Wir alle befinden uns auf dem Weg, den unser Herz wählt. Doch manche Menschen haben das Herz noch immer fest verschlossen, da sind die Grenzen eng. Die eigenen inneren Widersprüchlichkeiten akzeptieren, denn sie sind eine kreative Schöpfung wie alles andere auch. Erst diese Akzeptanz führt dazu, Glaubenssätze zu erkennen, zu lösen und enge Grenzen zu weiten. 
 
Es geht also um Beziehung schlechthin. Wenn wir mit Altem, Unerfülltem abschließen, es segnen und ziehen lassen, so sind wir frei für erfüllenden und fruchtbaren Austausch und gehen die Verbindungen ein, nach denen wir uns gesehnt haben. Unsere Empfindungen sind im Fluss der Leichtigkeit und gegenseitige Berührung mit dem DU kann und darf statt finden.
 
Wichtig ist, dass wir uns SELBST und einander mit Würde und gegenseitiger Achtung begegnen, denn dass ist eine zwischenmenschliche, soziale Grundvoraussetzung. Bei allem was wir tun und womit wir kommunizieren hat diese Frage oberste Priorität: „Was würde die Liebe jetzt tun“….. 
 
einen liebevollen und gesegneten Wochenbeginn
(c) Barbara HMWandraschek
Advertisements

Neumond im Krebs….. familiäres Fundament?

Neumond im Krebs am 27.6.2014 

Wie geht es denn mit den eigenen Wurzeln? Sind diese stabil, ein gutes und tragfähiges Fundament? Was hat denn Bestand im eigenen Leben, vor allem bezüglich Herkunftsfamilie, eigener Familie und dem eigenen Zuhause? Was sind die sichtbaren Resultate und wo sind faire Kompromisse möglich und wo handelt es sich bislang nur um „Beschönigungen“ der Situationen? Dorthin darf die Aufmerksamkeit wandern. Ehrlich Bilanz ziehen und unliebsame Erfahrungen der Vergangenheit nun endgültig loslassen. 

Den Blick nach vorne gerichtet, mit den eigenen Emotionen im Klaren um so neue Ziele ins Auge zu fassen. Wichtig ist auch, sich nicht in Belange einzumischen, die einen nichts angehen. Hilfsbereitschaft nur dann, wenn man darum gebeten wird, nicht wenn man glaubt „tun zu müssen“. Auf eines jedoch achten, bitte Druck ablassen, dort wo er sich aufgebaut hat, sonst wendet er sich gegen die eigene Person. Sinnlose Befreiungsschläge kann man so ein wenig entschärfen, indem man sich entweder sportlich aktiv betätigt oder Körpertherapie macht und ähnliches. 

Täuschungen, die man sich selbst erschaffen hat, werden sich lichten in dieser Zeit, denn es geht sehr stark um die innere Befreiung. Auch wenn man sich dies im Moment nicht vorstellen kann, während man in solchen Prozessen steckt. Es geht quasi um Ent-täuschungen. Die Täuschungen aufdecken, denen man selbst „erlegen“ ist. Oft geht es dabei um alte noch schlummernde Verletzungen, die durch irgend einen Umstand wieder aufbrechen können, weil sie entweder verdrängt, verleugnet oder abgewehrt wurden. Verdrängte Aggressionen und unterschwellige Vorhaltungen an jemand anderen aus der Familie kommen an die Oberfläche. Es will geheilt werden, was da im Inneren vorhanden ist, damit der Fluss der Energien wieder frei wird. Negativen Menschen, auch wenn sie Familienangehörige sind, keine Energie mehr zuführen, innerlich aussöhnen, aber das Alte sein lassen können. Reinen Tisch machen und Altes nun endgültig hinter sich lassen. Den Fokus auf die Liebe legen, so zieht man in Zukunft liebevolle Menschen an, die dann durchaus eine Wahlfamilie sein können.   

Hier geht es also viel um Gefühle, um Emotionen, um Einfühlungsvermögen und um einen gütigen Willen. Die Liebe der anderen mit offenem Herzen entgegen nehmen frei von Mißtrauen und alten Ressentiments aber auch selbst Liebe mit offenem Herzen geben. Nur dort Verantwortung übernehmen, wo es dem eigenen Herzen entspricht. Gelassen und entspannt bleiben, vor allem dort, wo vieles verwirrend oder gar unklar ist. Die Lösung bietet sich erst später ganz von selbst, selten mit dieser Energie. 

Generell vielleicht noch: sich nicht nach allgemeinen Regeln zu richten sondern nach den eigenen Empfindungen, nach dem was man fühlt, das gut für einen „Selbst“ ist. 
Da bei der familiären Komponente des Tierkreiszeichen Krebs‘ auch die Verbindung zum Beruf mitspielt, vielleicht hier mal die Frage aufwerfen, was denn ERFOLG im Beruf so für jeden einzelnen bedeutet? Manch neue Perspektive kann sich dadurch ergeben. 

einen gesegneten und vor allem klärenden Neumondtag mit anschließendem Bewusstsein dieser Zeit uns allen  

(c) Barbara HM Wandraschek

 

einlassen, genießen ohne leere Versprechungen

Numerologischer Tagesimpuls 26.6.2014 

Hey wo kannst Du Dich schnell begeistern und verlierst aber genau so das Interesse daran wieder. Launen, Unsicherheit, mangelnde Erfahrung udgl. verhindern Tiefgang um Dich wirklich und wahrhaftig auf etwas einzulassen. Tja, Unbekümmertheit kann schon großen Spaß machen solange wir niemandem damit zur Last fallen. 

Oftmals wird durch irgend etwas die Sehnsucht in uns angetriggert. Natürlich sollten und dürfen wir auf der einen Seite unsere Gefühle intensivst ausleben und alles tun, um freudvolle Erlebnisse in den Alltag zu integrieren. Jedoch falsche Versprechungen, die wir nicht einlösen können, sollten wir keinesfalls machen. 

Lieber auf die Menschen achten, die wahrhaft Gefühle für uns hegen, sie mit uns teilen wollen und wir auch mit ihnen. Die Gegenwart ohne das Gestern und ohne dem Morgen wahrnehmen, einlassen und genießen! 

in diesem Sinne einen freudvollen und gesegneten Donnerstag  
(c)  Barbara HMWandraschek

eigener Standpunkt

Numerologischer Tagesimpuls 25.6.2014 

Bringe Dich ganz ein, in Dir stecken enorme Energien die umgesetzt werden wollen. Öffne Dich für das Spiel der Kräfte, in Dir, mit Dir und um Dich herum. Entscheide Dich, was Du wirklich umsetzen willst und dann zieh es durch, denn halbe Sachen gelten hier nicht  . 

Vertritt deutlich Deinen Standpunkt und übe Dich gleichzeitig seelisch zu öffnen und auch abzugrenzen, also zu unterscheiden was Dir gut tut und was eher nicht. Wenn Du mit Dir im Reinen bist, beziehst Du daraus große Kraft. Bewusste Passivität im Sinne von Einfühlungsvermögen und Mitgefühl bringen Dir neue Einsichten und ein neues Verständnis für so manche Situationen. All dies wird Dir enorm weiter helfen. 

in diesem Sinne einen klaren und gesegneten Mittwoch  ❤ 
(c) Barbara HMW

Sicherheit in sich selbst

Numerologischer Tagesimpuls 24.6.2014 

Leidenschaft und besondere Treue zu sich SELBST erfordert diese Energie. Wir brauchen Ziele, die sich wirklich lohnen dann haben wir auch die Power dafür. 

Sicherheit und Halt besitzen wir einzig in uns SELBST. Bleiben wir dabei offen und sensibel für die Wellen des Lebens. Unsere feine Wahrnehmung von unseren Gefühlen führt uns zu vielfältigen Inspirationen und mitunter gar zu der einen oder anderen mutigen Idee. 

einen gefühlsbetonten und gesegneten Dienstag 
(c) Barbara HMWandraschek

Sonnenwende

Numerologischer Tagesimpuls 21.6.2014

an diesem Tag steht die Sonne mittags am nördlichen Wendekreis im Zenit und geht am nördlichen Polarkreis nachts nicht unter! Somit ist dieser Tag in der nördlichen Erdhälfte der längste Tag des Jahres mit der kürzesten Nacht des Jahres…… die Sommersonnenwende 

Numerologisch steht die 21 für die Welt…. die ganze Welt steht uns offen, so ferne wir das entsprechende Bewusstsein dafür offen haben. Unsere Welt geschieht so, wie wir sie denken…. Ungläubigen darf hier ruhig der Mund wieder zuklappen  …. ein Beispiel gefällig? Angenommen eine Situation ist ziemlich verfahren im Moment…. wie begegnet man der Lösung? Mit der gleichen Denkweise wo man die Situation verfahren sieht oder mit genau einer gegenteiligen Denkweise, die offen für Möglichkeiten ist? Jeder Gedanke schafft ein Gefühl und dieses Gefühl bestimmt „unsere Welt.“

Selbst auf der Höhe des Zenits bleiben bedeutet, seine Fragen mit den eigenen Lernzielen zu verbinden. Der Schlüssel zum Erfolg heißt also, die Zeichen der Zeit zu erkennen und dazu selbst Zeichen setzen! Irgendwie ein „Händchen“ entwickeln für so genannte Grenzen und Gelegenheiten. Es gibt immer eine Alternative, nie das Absolute ;-)))

Beflügle Deine Sinne. Träume können sich nicht im Traum verwirklichen sondern dann, wenn Du sie umsetzt. Erneuere gerade an diesem Sonnwendtag den ZAUBER, der in Dir SELBST steckt. Du kannst weit mehr als Du denkst……

eine zauberhafte Sonnwendfeier  ❤ 
(c) Eure Barbara HMWandraschek 

Power

Numerologischer Tagesimpuls 20.6.2014

Starke Energien wirken hier. Es ist genau DEIN Tag, deshalb beweise Mut und Courage und tritt für DICH ein.
Lerne zu verzeihen OHNE zu vergessen. Gib Dir und den anderen damit eine neue Chance.
Auch eine Unterbrechung der täglichen Routine wirkt wahre Wunder. Bringe Deine Energien ins Spiel, egal ob beim Spiel oder bei der Arbeit ;-)))).
Finde einen Standpunkt, der Deine Souveränität unterstreicht und Deine Power langfristig erhält.

einen powervollen und gesegneten Freitag 
(c) Barbara HMWandraschek

sorgenfrei

Numerologischer Tagesimpuls 19.6.2014 

Gefühle, strahlen, Freude… all dies sind Eigenschaften dieser Energie. Macht man sich Sorgen produziert man negative Energie, also Energie, die einen daran hindert, wirklich etwas zu tun, sei es für uns oder andere oder die Natur, die Welt usw….

Sorgen schwächen nicht nur uns selbst sondern auch denjenigen, um den wir uns sorgen… wir glauben nicht an die Kraft im anderen. Oftmals rechtfertigen wir uns dann und flüchten in Rationalisierungen. Warum eigentlich? Warum die Kontrolle, warum muss etwas so sein, dass alles gut ist? Doch nur damit, damit es UNS gut geht…. zumindest unserer „Vorstellung von etwas“ gut geht 

Gerade heute sorge Dich nicht wäre ein gutes Leitmotiv, um sich auf diese Energie einzuschwingen. Das Leben genießen, sich freuen, Spaß haben, Gefühle sprechen lassen….. so bewusster Schöpfer dieses Tages werden…..

in diesem Sinne einen strahlenden, fröhlichen und gesegneten Feiertag  
(c) Barbara HMWandraschek

eigene Wahrnehmung

Numerologischer Tagesimpuls 18.6.2014
Erwachsene und Kinder, die in der Kindheit nicht das bekommen haben, was sie für Ihre innere Entwicklung wirklich gebraucht hätten, nehmen relativ oft das, was sie kriegen können und glauben, damit zufrieden zu sein. Doch kann man mit etwas zufrieden sein, das nicht seinem Innersten entspricht? Ist das nicht „bauen auf einem sandigen Fundament, welches unweigerlich irgend wann wieder in sich zusammen fällt? 

Die Gesamttagesenergie steht für den Ausdruck dessen, was man wirklich will, was wirklich seinem Innersten entspricht. Oftmals frage ich meine Klienten, was sie denn wirklich wollen, was denn ihr tiefinnerstes Bedürfnis für dieses Leben ist… es ist erschreckend… denn oftmals kommt einfach nichts, sie wissen es nicht. 

Sich selbst und seine Bedürfnisse kennen lernen, wahrzunehmen und auszudrücken hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit wahrhaft gelebter Selbstliebe. Diese wiederum ist ein stabiles Fundament für das Abenteuer „LEBEN“. 

In diesem Sinne einen erlebnisreichen und gesegneten Mittwoch  
(c) Barbara HMWandraschek

Tagesimpuls 17.6.2014 

Wie sieht es denn mit Humor und Lachen aus? Wissenschafter sagen, Kinder lachen bis zu vierhundert Mal am Tag, Erwachsene nur zwanzig Mal…. hältst Du diesen Schnitt oder liegt er darunter oder darüber…?

Wenn wir im Leben akzeptieren lernen, dass alles in sich vollkommen ist, also alles einen Anfang, eine Mitte und ein Ende hat, dass alles, aber auch wirklich alles, dies bereits in sich trägt, können wir getrost gelassen und locker das Leben regelrecht feiern. Etwas bewusst zu durchleben lässt auch leicht wieder loslassen. Und gerade in diesem Loslassen liegt die Befreiung, liegt die Botschaft, alles LEICHT zu nehmen.

Und wer sagt da, dass nicht ein Schuss kreativer Humor das Leben und somit den Tag nicht auch noch qualitativ heben mag. Dem Universum ist es schlichtweg egal, WIE wir auf Situationen reagieren, also dann gleich mal locker und humorvoll, kannst Du Dich damit „identifizieren“? 

…… Joke am Rande: „Polizist: Können Sie sich „identifizieren“? Der Gefragte kramt einen Spiegel aus der Tasche, sieht sich hinein und sagt: „ja ICH BIN ES“ 

einen fröhlichen und gesegneten Dienstag uns allen  
(c) Barbara HMWandraschek

Kurzmitteilung

Vorherige ältere Einträge